v
Unser Vereinswappen in den Farben gelb/rot mit weißer Lilie wurde 1997 zum „fünfzigjährigen Anlagen- Jubiläum“ von Thomas Frank, dem Sohn des damaligen Anlagenobmannes, entworfen.
© Kleingartenanlage Perzheimwiese 2015
Kleingartenanlage Perzheimwiese
Home Aktuelles Über uns Der Garten Dokumente Galerie Kontakt

Über uns

Es gibt immer was zu tun Im Mai 1947 gründete sich die Anlage Perzheimwiese mit 100 Parzellen a 300 qm auf einem von Bombenkratern übersäten Areal. Es war eine gewaltige Leistung in der Nachkriegszeit, die von den Mitgliedern erbracht wurde. Im Jahre 1959 wurde das erste, noch sehr spartanische Vereinsheim in Angriff genommen. 1965 wurde mit dem Bau der Wasserleitung eine neue Ära eingeleitet. 1968 wurde die Einzäunung um die Anlage fertiggestellt und neue Eingangstore erstellt. Ab 1969 erhielten wir die Genehmigung zur Errichtung von drei unterschiedlichen Gartenlauben. Ein weiteres großes Bauvorhaben wurde 1971 gestartet: Das neue Anlagenheim mit integriertem Perzheimstüble. Das war eine gewaltige Leistung, die sich aber bis zum heutigen Tag auszahlt. Im Mai 1972 wurde das Perzheimstüble (jetzt Wirtshaus zur Perzheimwiese) in einer feierlichen Stunde offiziell seiner Bestimmung übergeben. Ab 1974 wurde die Interessengemeinschaft Strom gegründet und im Laufe der Zeit alle Parzellen angeschlossen. Pfingsten 1999 wurde auch unsere Anlage nicht von dem verheerenden Pfingst- Hochwasser in Pfersee verschont. Die Schadensumme in unseren Kleingärten belief sich auf ca. 120.000 DM und die Aufräumarbeiten dauerten ca. 12 Monate. 2004 wurde im Gartenhaus 54 ein eigenens Büro eingerichtet und später auf die Parzelle 110 verlagert. Um den Wasserverbrauch transparent zu gestalten und gerecht abzurechnen, wurde 2007 in jede Parzelle eine Wasseruhr eingebaut.
Anlagenobleute
Unser Vereinswappen in den Farben gelb/rot mit weißer Lilie wurde 1997 zum „fünfzigjährigen Anlagen-Jubiläum“ von Thomas Frank, dem Sohn des damaligen Anlagenobmannes, entworfen.
Kleingartenanlage Perzheimwiese
Über uns
Anlageobleute
Unser Vereinswappen in den Farben gelb/rot mit weißer Lilie wurde 1997 zum „fünfzigjährigen Anlagen-Jubiläum“ von Thomas Frank, dem Sohn des damaligen Anlagenobmannes, entworfen.
© Kleingartenanlage Perzheimwiese 2015
Kleingartenanlage Perzheimwiese
Home Überuns News Garten Dokumente Galerie Kontakt

Über uns

Es gibt immer was zu tun Im Mai 1947 gründete sich die Anlage Perzheimwiese mit 100 Parzellen a 300 qm auf einem von Bombenkratern übersäten Areal. Es war eine gewaltige Leistung in der Nachkriegszeit, die von den Mitgliedern erbracht wurde. Im Jahre 1959 wurde das erste, noch sehr spartanische Vereinsheim in Angriff genommen. 1965 wurde mit dem Bau der Wasserleitung eine neue Ära eingeleitet. 1968 wurde die Einzäunung um die Anlage fertiggestellt und neue Eingangstore erstellt. Ab 1969 erhielten wir die Genehmigung zur Errichtung von drei unterschiedlichen Gartenlauben. Ein weiteres großes Bauvorhaben wurde 1971 gestartet: Das neue Anlagenheim mit integriertem Perzheimstüble. Das war eine gewaltige Leistung, die sich aber bis zum heutigen Tag auszahlt. Im Mai 1972 wurde das Perzheimstüble (jetzt Wirtshaus zur Perzheimwiese) in einer feierlichen Stunde offiziell seiner Bestimmung übergeben. Ab 1974 wurde die Interessengemeinschaft Strom gegründet und im Laufe der Zeit alle Parzellen angeschlossen. Pfingsten 1999 wurde auch unsere Anlage nicht von dem verheerenden Pfingst-Hochwasser in Pfersee verschont. Die Schadensumme in unseren Kleingärten belief sich auf ca. 120.000 DM und die Aufräumarbeiten dauerten ca. 12 Monate. 2004 wurde im Gartenhaus 54 ein eigenens Büro eingerichtet und später auf die Parzelle 110 verlagert. Um den Wasserverbrauch transparent zu gestalten und gerecht abzurechnen, wurde 2007 in jede Parzelle eine Wasseruhr eingebaut.
Überuns